aSc StundenplanUnterrichtsverteilung

Parallele Unterrichtgruppen bilden

Von in aSc Stundenplan, Unterrichtsverteilung

Nicht alle Schüler belegen die gleichen Kurse und die Klasse muss in Gruppen unterteilt werden

Für den Religionsunterricht sollen die Klassen aufgeteilt werden, damit am Ende in einer Klasse der Unterricht für alle Konfessionen getrennt (oder parallel) stattfinden kann. „

Wissenswertes

Wenn unterschiedliche Gruppen einer Klasse (Teilungen) gleichzeitig unterrichtet werden sollen (z.B. Förderschüler 1a und Hauptunterricht 1a liegt parallel), benötigen Sie die einfache Bedingung („die Gruppen der Klassen haben ausgewählte Fächer gleichzeitig“) damit der Generator Ihnen die Unterrichtsstunden gleichzeitig platziert. Im Video unten zeigen wir Ihnen die einzelnen Schritte.

Schritt für Schritt

Damit der Unterricht einer Klasse aufgeteilt bzw. parallel stattfinden kann, legen Sie zuerst die einzelnen Gruppen an:

  1. Klicken Sie im Hauptmenü auf Klassen
  2. Wählen Sie eine Klasse aus und klicken Sie auf Teilungen
  3. Klicken Sie rechts auf Neue Teilung
  4. Benennen Sie die Gruppen passend und klicken Sie OK
  5. Um eine Teilung auf andere Klassen zu übertragen, markieren Sie
    die eben erstellte Gruppeneinteilung und klicken Sie auf Kopieren. Wählen Sie alle Klassen aus, auf die diese Gruppierung zutrifft, um diese Klassen genau so zu teilen.

Legen Sie im nächsten Schritt die Unterrichtsstunden an:

(z.B. Ethikunterricht für einen Teil der Klasse während Religionsunterricht im Rest der Klasse stattfindet)

  1. Gehen Sie auf das jeweilige Fach, z.B. Ethik
  2. Wählen Sie Neuer Unterricht aus
  3. Weisen Sie, wie gewohnt, Lehrer, Wochenstunden und Raum aus
  4. Wählen Sie anstatt „Ganze Klasse“ die entsprechende Teilung aus,
    z.B. Gruppe Ethik
  5. Falls gewünscht, fügen Sie eine weitere Klasse über verbundene
    Klassen zu diesem Unterricht hinzu (und wählen Sie auch hier den entsprechenden Teil der Klasse)
  6. Bestätigen Sie alle Eingaben mit OK

Das wird Sie auch interessieren

Der Generator wird immer versuchen halbe Karten, also Lektionen die für einen Teil der Klasse angelegt wurden, am den Anfang oder das Ende des Tages zu legen, wenn es keine entsprechende Gegengruppe gibt. Wurde beispielsweise eine Französisch-Lektion für die Gruppe A angelegt und für die Gruppe B ist kein alternativer Unterricht vorgesehen, wird aSc diese Französischstunde automatisch an die Ränder gelegt, da sonst eine Lücke im Stundenplan für die „nicht-französisch-lernenden Kinder“ entstehen würde.

Zum Thema Randstunden haben wir einen eigenen Betrag verfasst. Falls Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie hier weiter.